Unternehmensweite Integration

Maximieren Sie die Datennutzung und reduzieren Sie Integrationskosten.

Case Study
Verkehrsministerium in Alberta (Kanada) verwendet ein Managementsystem für Infrastrukturdaten
Anglian Water nutzt Utilitiy-GIS zur Verbesserung der Netzverwaltung
Um die Wasserressourcen und -infrastrukturen zu verwalten, implementierte Anglian Water ein Utility-Netzinformationssystem. So ließen sich die Anlagendaten zentralisieren, eine Integration mit anderen Enterprise-Systemen umsetzen und die Vor-Ort-Prozesse optimieren.

Angetrieben durch die Notwendigkeit, einen schnelleren und effizienteren Betrieb mittels Automatisierung sowie eine bessere Prozess-Koordination und -Überwachung über Business-Plattformen zu ermöglichen, wachsen stetig die technischen Anforderungen an ein GIS in der Versorgungsbranche. Versorgungsunternehmen verlangen nach Systeme, die Daten konsistent und aktuell verwalten und eine direkte Integration mit anderen Systemen ermöglichen.

Ein wesentlicher Vorteil für unsere Lösungen ist die Flexibilität beim Zugriff auf und bei der Nutzung von Daten und Funktionalitäten. Die offene Datenspeicherung, die Unterstützung von Interoperabilitätsstandards und die Bereitstellung von Schnittstellen sorgen dafür, dass Mitarbeiter im Versorgungsunternehmen - gemäß individueller Berechtigung - Zugriff auf bestimmte Daten erhalten und dass sich die Informationen und Prozesse bequem in andere Businessplattformen integrieren lassen.

Insgesamt können so Bestands- und Betriebsinformationen des Wasserversorgungsnetzes maximal genutzt und Prozesse gestrafft werden, um Informationsflüsse zu beschleunigen, überflüssige Aufgaben abzubauen und verbesserte Funktionen bereitzustellen.


Utilities & Communications
Effizient steigern

Koordinieren Sie Prozesse und Daten über Systemgrenzen hinweg, straffen Sie so ihre Verfahren und entfernen Sie überflüssige Arbeitsschritte.

Utilities & Communications
Datenqualität verbessern

Ermöglichen Sie den unternehmensweiten Zugriff auf maßgebliche Dokumentationen und vermeiden Sie Prozessunterbrechungen durch Datenfehler, Inkonsistenzen und Latenzen.

Utilities & Communications
Kosten senken

Nutzen Sie offene Daten und Interoperabilitätsschnittstellen, um die Entwicklung und Pflege von benutzerdefinierten Anwendungen und Systemintegration zu vereinfachen.


Explore Solution Capabilities

ERP-Integration

Intergraph G/Technology unterstützt umfangreiche Versionsmanagement-, Analyse- und Reporting-Funktionen, die für die Planung und Verwaltung von technischen Ausstattungen und deren Lebenszyklen erforderlich sind. Zudem ermöglicht sie die Anbindung an andere Plattformen wie ERP, WAMS und MWM. Durch direkte Prozesskoordination und Informationsaustausch zwischen diesen Systemen können Unternehmen isolierte, unnötige oder widersprüchliche Prozesse künftig vermeiden. Betreiber können die Sicherheit verbessern, Kosten senken und Arbeitsprozesse beschleunigen und gleichzeitig die Genauigkeit und Aktualität ihrer Informationen und Geschäftsunterlagen optimieren.

Als eine der meistgenutzten ERP-Plattformen haben wir ein Schnittstellenmodul entwickelt, das die Intergraph G/Technology mit SAP verknüpft, um die Integration und Verwaltung von Schlüsselprozessen in der IT und im Betriebsablauf einschließlich der Anlagen- und Arbeitsverwaltung zu vereinfachen.

 Da die Integration webbasiert erfolgt, werden keine Punkt-zu-Punkt-Schnittstellen benötigt. Dadurch können die Betriebskosten gesenkt werden, da derartige Schnittstellen in Implementierung, Unterhalt und Upgrade kostspielig wären. Unterstützt werden verschiedene Integrationspunkte mit SAP; dies ermöglicht die Anwendungsintegration über alle Service-Oriented-Architecture (SOA)-basierten Integrationsplattformen wie SAP PI, Software AG webMethods, Microsoft BizTalk und Oacle SOA Suite.

Interoperabilität im Unternehmen

Wir bieten umfassende Tools für den Zugriff auf Unternehmensdaten, um eine weitgreifende und unternehmensweite Anwendung in Businessprozessen zu ermöglichen. So werden Versorgungsunternehmen in die Lage versetzt, aktuelle und zukünftige Anforderungen zu meistern. Diese Flexibilität wird durch die Unterstützung von Interoperabilitätsfunktionalitäten / -schnittstellen und hoch effektive Datenverteilungssfunktionen erreicht.

Die zentrale GIS-Plattform G/Technology nutzt die offene Datenspeicherung in Oracle, die einen direkten Zugriff auf jede autorisierte Oracle Client-Anwendung bietet. Sie verfügt verfügt neben systemergänzenden Schnittstellen bereits über umfangreiche Integrationsfunktionalitäten, die eine direkte Interaktion mit raumbezogenen Datensätzen wie ISO/OGC GML, WMS, WFS und WFS-T ermöglichen.

Unternehmensweiter Datenzugriff

Neben Tools zur Erfassung und Pflege von Netzdokumentationen stellen wir auch umfassende Funktionen bereit, um den unternehmensweiten Zugriff auf GIS-Daten und andere raumbezogene Informationen zu erweitern. Unsere Technologie hilft bei der Bewältigung vielfältihger Herausforderungen, wie z.B. bei der Bereitstellung von Daten aus verschiedenen Quellsystemen, der Unterstützung diverser Clients sowie der effizienten Verwaltung und dem schnellen Streaming von riesigen Datensätzen wie Luftbildern oder LiDAR-Daten. Unsere Lösungen unterstützen eine schnelle Datenerfassung und einen sicheren Zugriff über Abteilungsgrenzen hinweg und ermöglichen darüber hinaus auch externen Dienstleistungspartnern einen sicheren Zugriff auf autorisierte Daten.


ERDAS APOLLO
Automatisieren Sie die Ermittlung zur Verfügung stehender Daten und die Katalogisierung, optimieren Sie die Bildspeicherung und beschleunigen Sie die Datenbereitstellung.
Intergraph NetWorks
Erweitern Sie die Funktionen von Intergraph G/Technology und stellen Sie dem gesamten Unternehmen Engineering- und Netz-Betriebsinformationen bereit.
EdgeFrontier
Ermöglichen Sie die schnelle und kostengünstige Entwicklung von maßgeschneiderten Schnittstellen.