Zusammenarbeit neu gedacht

Die Zukunft von Smart Cities ist kollaborativ und basiert auf vernetzten Gemeinschaften, die ihre Daten teilen

HxGN Smart Cities


Bis zum Jahr 2050 werden zwei von drei Menschen in Städten leben, so die Bevölkerungsexperten der Vereinten Nationen (UN). Das Beratungsunternehmen IDC prognostiziert, dass sich die Ausgaben von Smart Cities und smarten Regionen bis 2024 auf rund 165 Milliarden EUR belaufen werden, wobei der Schwerpunkt auf öffentlicher Sicherheit, Bürgerbeteiligung und Smart-City-Plattformen liegt.

Eine echte Smart City besteht aus einer Art Ökosystem, in dem alle Beteiligten – vom privaten und öffentlichen Sektor über Organisationen in freier Trägerschaft bis hin zu den Bürgern – von den Investitionen profitieren und einen Nutzen daraus ziehen.

Echte Zusammenarbeit geht über die übliche Koordination hinaus und bringt alle Teile dieses Ökosystems zusammen, wodurch die Städte und Regionen ein aussagekräftigeres gemeinsames Lagebild erlangen. So können sie einen umfassenderen Kontext zu Plänen, Standorten, Ressourcen, Vermögenswerten und Maßnahmen bereitstellen. Dies ermöglicht bessere Information und Koordination.


Nutzen & Vorteile


Lösungen